Kulinarische Grüße aus Wildberg

Eine Gruppe, die schon öfter zu Gast in unserem Haus war, reist an. Die Vorfreude ist groß! Auf die gemeinsame Zeit, die schönen Zimmer, das hoffentlich tolle Wetter und vor allem auf eins: das Essen!


Tatsächlich hören wir das immer wieder, und auch das Feedback bei der Abreise ist oft geprägt vom Lob auf 
unsere Küche.


Wir sind immens stolz, was unser kleines Küchenteam Tag für Tag den Gästen serviert.


Ich habe bei unserer Köchin Ana-Maria Iavorschi nach Ihrem Geheimnis gefragt: „Mit Herz und Liebe arbeiten – 
das schmeckt man!“ Bis zu 27 unterschiedliche Salate hat sie in ihrem Repertoire, einer besser als der andere! 
Frau Iavorschi arbeitet seit knapp sieben Jahren im Haus Saron – seit fünf Jahren als Küchenleitung. Ihre Kochausbildung hat sie in ihrer Heimat Rumänien absolviert. Der Geschmack des Balkans kommt bei vielen ihrer Gerichte durch. Sei es bei ihrem Paprikagulasch oder ihren vegetarischen Kreationen. 
Auch den Einfluss der italienischen Küche bei ihrem vorherigen Arbeitgeber, kann man in ihrer hervorragenden Bolognese-Sauce schmecken. Und das schätzen nicht nur die Kinder.


Mit viel Einsatz und Mühe setzt sie mit ihrem Team Soßen an, wickelt Rouladen und bereitet eben große Mengen an Salaten vor. Mit am beliebtesten ist übrigens unser Rote-Beete-Salat. Ungewohnt mit Meerrettich verfeinert, ist er ein leckerer Star unserer Salatauswahl.


Also, wer noch nie in den Genuss der Saron-Küche und unseres Salatbüffets kam, hat etwas verpasst!


Möchtest du dir ein wenig Saron-Feeling nach Haus holen? Dann findest du hier unser ultimatives 


Haus-Saron-Salatdressing Rezept
500 g Sauerrahm
250 g Salatmayonnaise
70 g Obstessig
100 g frische Kräuter
Salz und Pfeffer
Die Kräuter fein hacken und mit den restlichen Zutaten vermischen. Abschmecken und bis zum Verbrauch kühl stellen.